Vegane Geschenkideen aus der eigenen Küche #2 - Bruchschokolade

Ein wirklich einfaches und gut indiviualisierbares Geschenk.


Bruchschokolade hat im Gegensatz zu normaler Tafelschokolade keine regelmäßigen Bruchkanten bzw. Rippen. Dadurch entstehen ungleichmäßige Bruchstücke, die dem Ganzen ihren Namen geben und sehr edel wirken können.

Ihr braucht eine Kastenkuchenform, Backpapier, natürlich Schokolade und je nach Geschmack noch gehackte Nüsse (Pistazien, Pekannüsse), getrocknete Früchte (Gojibeeren, Mango), gemahlene Gewürze (Zimt, Ingwer, Chili), Blüten oder ätherische Öle.
Falls ihr die Schokolade mit ätherischem Öl aromatisieren wollt, verwendet auf alle Fälle welches aus kontrolliert biologischem Anbau und geht sehr sparsam damit um! Für 100g Schokolade reicht ein Tropfen aus, sonst wird es zu intensiv und kann auch reizend wirken.
Gut geeignet sind zum Beispiel Minze, Orange oder Weihrauch.
Von Sonnentor gibt es Gewürzblütenmischungen, "Alles Liebe" oder "Flower Power" sind von den Gewürzen her sehr harmonisch mit Schokolade.


Wenn ihr das Backpapier ein wenig zerknüllt und in der Form ausbreitet, lassen sich gut Kanten herausformen, an denen die Schokolade später schön und einfach bricht.
Fixiert das Papier mit kleinen Wäscheklammern an der Form und macht die Bruchkanten im Papier nicht höher als 3mm.
Schmelzt die Schokolade (ca. 100-125g) vorsichtig im Wasserbad und rührt sie glatt, bis sie schön glänzt. Rührt den Tropfen ätherisches Öl ein, wenn ihr mögt oder gießt sie direkt in die Form und bestreut die Oberfläche gleichmäßig mit gehackten Nüssen, kleingeschnittenen Trockenfrüchten oder Blüten und Gewürzen.


Lasst das die Form über Nacht im Kühlschrank auskühlen, entfernt vorsichtig das Backpapier und brecht die Schokolade in ihre Teile. Nun noch in einen (lebensmittelgeeigneten) Klarsichbeutel geben und verschenken!

Benutzt nicht zu viele verschiedene Zutaten auf einmal, sonst ist es geschmacklich zu chaotisch.
Wenn die Schokolade gut durchgekühlt ist und man das Papier vorsichtig abzieht, kann man es mehrfach verwenden und noch weitere Tafeln Schokolade damit machen.

Ich wünsche euch einen frohen Schoko-Rausch!

Kommentare: