Energie im Sack - Back to School Snack

Die Schule hat in Baden Württemberg wieder angefangen und ich kann mich noch an meine Schulzeit erinnern. Da war ich zwar noch weit vom Thema Veganismus entfernt, vegetarisch lebte ich da aber schon eine Weile. Als Schüler wie auch als Erwachsener musst du unter der Woche viel leisten und oft hängt man Mittags einfach durch. so ist es zum Teil bei mir heute noch. Für mich in meiner Stadt fällt schnelles Essen meist eh schon flach, da das Thema Veganismus zwar am Bodensee angekommen ist, aber aber nicht an jeder Ecke etwas zu essen bekommt. Oft, sind wir doch mal ehrlich, hapert es einfach daran das man sich zwar gerne etwas von Zuhause mitbringen möchte, aber das ewige rumschleppen der Brotzeitdose kann schon ganz schön nerven. Vielleicht stieß mir deswegen dieses Rezept sofort ins Auge. Futtert man den Inhalt des Säckchens weg, kann man das Papier getrost wegschmeißen. Eltern aufgepasst, das ganze ist süß und lecker aber üblicher Zucker ist darin nicht zu finden.
Ich wer nicht ich, wenn ich das Ursprungsrezept nicht verändern würde. Das Zusammenspiel der Gewürze und des süßen Apfels ist einfach der Hammer. Stellt euch mich so vor, den Artikel schreibe ich gerade mit dem Beutel und ich bin einfach erstaunt, wie die Sachen zusammen schmecken. Klar, kann man alles auch irgendwie getrennt essen, aber das Zusammenspiel ist einfach grandios.
Ihr benötigt: 
2 Tassen Haferflocken
1 Apfel, klein geschnitten
1/4 Tasse Bio Kakaonips
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
1/4 Tasse Ahornsirup
1/8 Tasse Kokosöl

Die Nüsse, die Kakaonips, die Craberries und die Kokoschips habe ich vom Onlineshop Ingwer und Trockenfrüchte. Für die Qualität kann ich meine Hand ins Feuer legen. Mark wird regelmäßig kontrolliert und ich kenne ihn und seine Ware schon ziemlich lange. Ihr kennt mich, wenn ich jemanden empfehle, dann wirklich mit gutem Grund.
Den Apfel schneidet ihr klein und gebt ihn mit allen anderen Bestandteilen in eine Schüssel und vermengt das Ganze gut. Gebt es auf ein Backblech mit Packpapier und lasst es bei 180°C für 30 Minuten im Backofen goldbraun backen. Allerdings Vorsicht, seid so gut und habt ein Auge auf das Ganze. Die Gradzahl richtet sich nach dem Rezept, aber selbst für mich waren 180°C etwas zuviel power. 
Der süßliche Apfel ist in Kombination mit dem Zimt und dem Kardamom einfach der Hammer. Tara Stiles nennt das ganze Baum-Posen Beutel, ich nenne es kleine Köstlichkeit im Sack :). Selbst für Leute wie mich toll, die nicht immer eine Brotdose mit sich rum schleppen möchten. Das Ganze kann übrigens gerne geteilt werden, also irgendwie ein Snack der verbindet. Probiert es aus . 

Liebe Grüße
Coco

Das Originalrezept stammt aus dem Kochbuch "Dein Yoga Dein Leben" von Tara Stiles

Keine Kommentare:

Kommentar posten