VEGAN Box Groß der erste Streich

Nun alle da draußen die den Inhalt der Vegan Box noch nicht gesehen haben, selbst eine Bestellt haben, sollten sofort den Blog wieder zu machen #SPOILER#. Darf man das bei Nahrungsmittel sagen? Wenn ich ehrlich bin, hab ich mir die Box etwas anders vorgestellt. Das meine ich nicht einmal negativ, wie ich darauf gekommen bin, keine Ahnung da ich sie ja schon in etlichen Videos gesehen habe. Der Inhalt begeistert mich, da die Produkte recht hochpreisig sind, sind es nicht sonderlich viele, aber eine gute Auswahl um gerade neue Sachen kennen zu lernen. Ich habe übrigens die große Box, die es für 24,90€ im Abo gibt. Wer die Box noch nicht kennt, dem verlinke ich gerne die Seite nochmals. Achso, wen das Thema Abo abschreckt braucht keine Angst zu haben. Die Box lässt sich jeder Zeit wieder kündigen. 

Der Inhalt selbst, eine Reformhaus-Zeitschrift war diesmal auch darin die sage und schweige 1,50€ kosten soll. Für so eine lieblos heraus gegebene Zeitung würde ich das niemals bezahlen.
Das Frikassee hatte mir das letzte Mal etwas Angst gemacht. Ein Gericht, was ich schon als Kind hasste. Ein Stein vom Herzen ist mir aber dann bei diesen Hanfbratlingen geflogen. Sowas finde ich richtig klasse, meist strecke ich solche Sachen noch und länger etwas davon zu haben. Nun blöd ist, dass hier häufig Oliofruktose nebst Inulingewächse wie Knoblauch verarbeitet werden, welche bei Menschen mit Unverträglichkeiten Probleme verursachen können. Dies scheint aber eine ganz korrekte Mischung zu sein. Die Packung leckt etwas und der mehlige Inhalt verteilte sich toll auf meiner schwarzen Hose. Beim öffnen der Packung bemerkte ich schnell, dass der Kleber der Plastikverpackung nicht hält. Der Verlust bei so einem Produkt ist natürlich mehr als Schade. Die enthaltene Packung kostet 2,98€. Mal schauen, was ich daraus zaubern werde.
Hier gibt’s nicht viel zu schreiben. Ziemlich viel Agave in der Box, auch noch so ein großes Produkt. Ich hab eine Fingerspitze probiert und finde, dass es leicht nach Honig schmeckt. Ich hab es an meinen Vater weiter gegeben, der sich irgendwie in seine Kindheit versetzt fühlte. Früher gab’s einen Kunsthonig, der so geschmeckt haben soll. Ach ja, warum ich das nicht essen darf? Agave ist purer Fruchtzucker, wäre wie ein Schnaps auf nüchternen Magen. Die Lihn Agavencreme kostet übrigens im 300g Glas 3,99€.
Das kenn ich, in groß hab ich es mir schon ewig nicht mehr gekauft. Das wäre ein Ding gewesen, eine Kokosreismilch in Groß raus zu holen *g*. Ich weiß, ich bekomm mal wieder den Hals nicht voll. Im schwäbischen sagt man zu solchen Packungen mit Röhrchen übrigens Trinkerle. Die kleine Größe kostet übrigens 0,89€. 
Manche Marken kenne ich sowas von garnicht, dass ich mir die Frage stelle wo ich die her bekomme. Naja, man stellt sich diese Frage schon, wenn es vielleicht gut schmeckt nicht wahr? Der Schokobrownie schaut mich unverschämt an, aber gegessen habe ich ihn noch nicht. Sieg auf ganzer Linie, würde ich sagen. Denn so Sachen überleben in der Regel nicht sonderlich lange bei mir. Mit 2,40€ ist er nicht sonderlich günstig, aber wenn die Qualität stimmt sage ich da an dieser Stelle nicht. Fakt ist, man soll sich dieses Zeug ja nicht ohne Ende hinein stopfen stimmts?
Naja, die Macher dieser Box konnten nicht wissen, dass ich mich an Bärlauch dieses Jahr überfressen habe. Aber die Kombination aus Bärlauch und Cranberry finde ich gewagt und werde ich gerne austesten. Das Glas wird erst einmal nicht geöffnet, ich habe noch meinen selbst gemachten Pesto im Kühlschrank, den ich anhand Überfressung irgendwie nicht essen mag. Das Glas Heldenkraut kostet 4,95€.
Hehe, hab ich schon. Da ich vor kurzem von Dr.Goerg überrascht wurde, habe ich eine große Größe dieses Produkts im Küchenschrank stehen, nebst einem kleinen, dass ich von Raw Living geschenkt bekommen hab. Ich finde die Produkte richtig klasse, wenn ich ehrlich bin und bin fasziniert das Dr.Goerg auch Kokosblütensirup im Angebot hat. Wird übrigens bei Fruktoseunverträglichkeit wesentlich besser vertragen. Das kleine Gläschen, dass man gut für die Haar und Hautpflege her nehmen kann kostet 1,99€.
Lebt nicht mehr. Ich liebe diese Lovechock Geschichten unheimlich. Ganz ehrlich? Ich bin ein Verpackungsjunky und das zieht so unheimlich bei mir. Die Qualität dieser Produkte ist einfach ein Traum und die Mandeln waren echt köstlich. Ich habe sie brüderlich mit meinen Eltern geteilt, sonst hätte ich sie glaube ich alle selbst gefressen. Lovechock ist nicht günstig und wer bittere Schokolade nicht mag, sollte die Finger von roher Schokolade lassen. Die ist und bleibt bitter, was ich aber unheimlich liebe. Mit Reishi Kraut, was immer das auch ist, welches ausgleichend auf Herz und Bauch wirkt und einer leicht salzigen Note, prima. Auch wenn die Produkte echt teuer sind und die Rocks mit 4,89€ ins Geld schlagen, kann man sich das wirklich ab und an mal gönnen. Süßigkeiten sollten ebenso Qualität haben.
Es gibt Produkte, die sind OK die akzeptiere ich auch so wie sie sind, aber sie hauen mich irgendwie nicht um. Riegel sind eine tolle Sache, aber dafür bin ich echt ein zu großer Vielfraß. Wenn man mal unterwegs ist, kurz in die Tasche rein geschmissen, wäre es eigentlich eine ziemlich gute Sache. Aber in der Tasche bleibt der nicht sonderlich lange. Mit der Guarana darin soll er fit machen, ich bin mal gespannt da ich nicht so der Guarana Freund bin. Ich bin ja eher als Matchajunky bekannt. Der Riegeln kostet übrigens 1,69€ und ist glutenfrei, wie die meisten Produkte in der Box. Das Roh auf solchen Riegeln reißt mich schon garnicht mehr, wenn ich ehrlich bin. Das ist inzwischen so zum Hype mutiert, der Hype wird irgendwann ausgereizt sein. Ich bin und bleib ein Lovechock Fan. 
Das wir es gleich klar stellen, das sind nur 15g und dieses kleine Ding passt locker in meine Handfläche. Himalayasalz mit Spirulina, ich habe ein bisschen Angst das zu probieren. Zuerst dachte ich, dass wäre eine kleine Dreingabe, ein Extra. Ich schau immer noch blöd, wenn ich den Preis sehe. Dieses kleine Schokoladendings kostet 1,95€. Wenn das nicht ein wahres Feuerwerk in meinem Mund entfacht, dann weiß ich wirklich auch nicht. So geschrieben übrigens auf dem Infozettel, der in jeder Veganbox enthalten ist.
Was mich wirklich gefreut hat war das Allos Müsli. Ich kenne die Marke schon echt lange und meine ersten Produkte aus Amarant waren von dieser Marke. Wirklich super bekannt sind ja die Riegel, Müsli hatte ich bis jetzt noch nie. Allerdings gehe ich so fertig gemischten Müslis immer aus dem Weg, weil immer irgendwas enthalten ist was ich nicht richtig vertrage. Hier ist leider Maissirup enthalten, der Fruktose beinhaltet. Nicht schlimm, denn so ein Müsli lässt sich locker mit Haferflocken strecken. Kennt ihr so Marken, die einem einfach sympathisch sind? Ich verbinde ziemlich viele Erinnerungen damit. Diese Produkte kaufte ich mir meist immer im Laden, wo wir unser Mehl damals gekauft haben. Das Allos Müsli kostet 4,99€.

Nun, ich bin zufrieden mit meiner ersten Box. Anscheinend werden die Boxen etwas umgestellt, dass man hin und her switchen kann, was mich wirklich freut. Mich würde ja eine Kosmetikbox unheimlich freuen, weil ich in dem Bereich einfach noch nicht so fit bin. Gesamtwert 32,26€

Und seid Ihr auch Vegan Box Kunde?

Liebe Grüße
Coco

Kommentare:

  1. Sieh schon ganz gut aus was da drin ist, aber ich glaube ich bin kein Typ für sowas..... Dennoch danke für die Vorstellung :)

    Beste Grüße,
    Kivi
    http://kivi.dreamwidth.org/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich ehrlich bin, bin ich mir auch noch nicht so sicher :p

      Löschen