VEGANER CAPPUCCHINO FÜR UNTERWEGS? PRODUKTTEST VON ALNATURA UND JOYA

Manchmal packt einen das Verlangen nach Koffein und kein Anbieter von Kaffee mit Sojamilch ist in der Nähe... Natürlich geht Schwarz mit Zucker immer.
Aber Alnatura und Joya wollen den Kühlthekenmilchkaffees in Supermärkten Paroli bieten und haben auch ein Produkt herausgebracht.

Den Cappuccino von Alnatura findet man mitunter bei dm, ungekühlt versteht sich.


Mir persönlich schmeckt er nicht. Er ist mir zu pampig und mehlig, fast schon krümelig. Der Kaffee hat eine bittere Note und ist für mich zu stark. Ich hatte sogar leichtes Herzrasen.
Langsam erwarte ich von Alnatura bei Produkten mit enthaltenem Pflanzendrink nichts mehr und lasse lieber die Finger davon.


Vielleicht bin ich aber auch einfach zu verwöhnt, wer weiß.

Den Cappuccino von Joya findet man im Veganz, bei Merkur und hin und wieder auch bei anderen großen Supermarktketten, vor allem in Österreich.


Ich mag den Joya Sojadrink sehr, besonders die Kakaosorte. Deswegen kann ich nicht verstehen, weswegen der Cappuccino so... bäh schmeckt. Er ist mir wie der Alnatura Cappu zu mehlig und teilweise undefinierbar. Es schmeckt jedenfalls nicht nach Cappucchino. :/


Ich persönlich werde deswegen bei kaltem Kaffee für unterwegs weiter bei meiner Eiskaffeevariante (nur ohne Eiswürfel) bleiben. Sie ist günstig, geht schnell, mit Tumbler gut zu transportieren und produziert nicht so viel Müll.

Eure carnam. ;)

Kommentare:

  1. Die Sorte von alnatura habe ich auch schon probiert und mir hat sie auch nicht geschmeckt. Die andere Sorte kenne ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es schade, dass sich da so wenig Mühe gegeben wird. Das muss doch jemand bei der Produktion verkosten. Merkt man da nicht, dass das alles andere als wirklich annehmbar schmeckt?

      Löschen