Schokocrossies toll zum verschenken oder zum selber essen GLUTENFREI

Ich denke jeder von euch weiß, dass Cornflakes aus Mais hergestellt wird. Seid aber trotzdem vorsichtig, es gibt durchaus Hersteller die aus Kostengründen Weizen oder anderes verarbeiten. Also liegt eine Unverträglichkeit oder Zöliakie vor, bitte immer die Inhaltsstoffe gegen checken.
Diese Teile hat man mich früher als Kind schon machen lassen und ich kann mich nur noch lau daran erinnern, aber ich glaube das es die erste richtige Sache von mir an Weihnachten war. Also kinderleicht und auch noch schnell fertig.
Bitte auch bei der Blockschokolade darauf achten, ob vielleicht nicht doch Milchpulver verarbeitet wurde. Meine von EDEKA ist gut und günstig und schmeckt eben wie Blockschokolade so schmeckt. Wer noch nie Schokolade zum schmelzen gebracht hat, das macht man ausschließlich im Wasserbad. Aber das ist bei einem guten Wasserkocher und einer Herdplatte die nicht auf volle Pulle eingestellt ist, kein Problem.
Ich habe Servierbretter mit Alufolie ausgelegt, den alles was die Schokocrossies jetzt noch tun müssen ist trocknen. Man kann sich allerdings wirklich kreativ austoben, auf eine Portion kam bei mir Zimt drauf.
Was die Menge betrifft, kann ich  nur vom Augenmaß sprechen, sehen eure Häufchen etwa so aus, habt ihr wirklich alles richtig gemacht. Wer es mag, kann noch Trockenfrüchte zur Mischung hinzu geben, Nüsse kommen auch nicht schlecht.
Und wer die Reste Schokolade im Topf nicht verkommen lassen möchte, macht sich kurz und knackig eine Schokomilch. Sieht nicht schön aus, aber schmeckt so wie es sein muss. Allerdings gebe ich zu, dass ich das nicht immer mache.

Und, was bäckst du an Weihnachten? Freu mich natürlich wie immer auf eure Kommentare.

Liebe Grüße
Coco

Kommentare:

  1. Die habe ich das Jahr hier auch auf dem Plan. Die gehen einfach immer. Mal mit Chili, mal mit Zimt... Yumyum...

    AntwortenLöschen