TCM EINTOPF FÜR KALTE TAGE UND SCHWERE ZEITEN

(Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin ist Dir unbekannt? Hier gibt es eine kurze Einführung:  

Suppe ist oft Nahrung für Körper und Seele.
Eine richtig gute Suppe kann die müden Geister wieder wecker und uns vor allem bei kühlem Herbstwetter, Erkältungskrankheiten und stressigen Zeiten richtig gut aufbauen.

Dieser TCM Eintopf orientiert sich an der stärkenden Haferflockensuppe von Barbara Temelie aus ihrem Fünf Elemente Kochbuch.
Wenn man die Elemente einigermaßen im Kopf hat, kann man die Suppe wunderbar variieren und nach eigenem Geschmack abwandeln. Eine genauere Ausführung zu den Elementen kommt von mir noch in Kürze, als kleine Orientierung für Euch. ;)


Für meinen Eintopf braucht Ihr:

1 kleine Tasse rote Kidneybohnen (W)
1 kleine Tasse weiße Riesenbohnen (W)
1 kleine Tasse Kichererbsen (W)
1 Blatt Wakame Alge (gibt es getrocknet im Asia Laden, Reformhaus oder Bio Supermarkt) (W)
Sesamöl oder Olivenöl (E)
2-3 mittelgroße Karotten (E)
1 mittelgroße Kartoffel (E)
1 Bund Frühlingszwiebeln (M)
3 gehäufte Esslöffel kernige Haferflocken (M)
frisch gemahlener Pfeffer (M)

3 EL Sojasauce (W)
Salz zum Abschmecken (W)
2 EL Zitronensaft (H)
2 Liter kochendes Wasser (z.B. aus dem Wasserkocher) (F)
2 TL edelsüßes Paprikapulver (F)
nach Belieben noch China-, oder Wirsingkohl (E)

So geht's:

Die Bohnen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen und am nächsten Morgen zusammen mit der Alge kurz aufkochen. Den entstehenden Schaum vorsichtig abschöpfen und die Hülsenfrüchte bei niedriger Temperatur mindestens eine Stunde sanft gar kochen. In ein Sieb geben, kurz abspülen und bei Seite stellen.

Das Gemüse putzen und würfeln, die Frühlingszwiebeln in 1cm lange Stücke schneiden.
In einen heißen Topf (F) das Öl (E) hineingeben, die Zwiebeln (M) zufügen und anschwitzen. Haferflocken (M) zugeben, mit Sojasauce (W) ablöschen - Vorsicht! Das Ganze kann verdammt schnell anbrennen!
Einen Spritzer Zitronensaft (H) zugeben und mit heißem Wasser (F) auffüllen. Die Karotten und Kartoffeln (E) hinzufügen, mit Pfeffer (M) würzen und die Hülsenfrüchte (W) zugeben. Das Ganze für eine halbe Stunde bis Stunde sanft köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
Ist das Gemüse gar, mit Salz (W) abschmecken, den restlichen Zitronensaft (H), das edelsüße Paprikapulver (F) und einen Spritzer Sesamöl (E) (oder das Kohlgemüse) zugeben, noch 10 Minuten (mit dem Kohl natürlich länger) durchziehen lassen und dann servieren.
 
Der Eintopf ist eine Wohltat bei Grippe, Mistwetter, Menstruationsbeschwerden und in der Schwangerschaft, im Wochenbett und in der Stillzeit, wenn der Körper besonders viel Energie braucht.

Mahlzeit!
Eure carnam

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Einen Link zur Einführung in die Thematik habe ich oben nochmals eingefügt.
      Die farbigen Buchstaben hinter den Lebensmitteln bezeichnen die elementare Zuordnung in der TCM Ernährung (also Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser). Eine genauere Erklärung dazu folgt wie erwähnt noch. ;)

      Löschen
  2. Das ist ja interessant, da warte ich gerne auf eine genauere Erklärung :)

    AntwortenLöschen