HAUTPFLEGE GESICHT AM ABEND + WAS MAN EBEN SONST NOCH SO MACHT

Meine Gesichtspflege am Abend ist schon etwas ausführlicher, obwohl ich auch hier dringend minimalistischer werden möchte. Manchmal frage ich mich, ob das für mich am Abend überhaupt möglich ist. 
1. Dieses Produkt ist ölig und eigentlich so ganz und gar untypisch für mich. Im Laden dachte ich damals, es sei mir zu teuer mit 5,95€. Allerdings benötigt man nur ein paar Tropfen und feuchtet sein Pad vorher an. Auf dem Auge bleibt Gott sei Dank kein fettiger oder öliger Rückstand, denn das hasse ich wirklich und ich könnte ausrasten wenn mir das Öl sogar ins Auge läuft und einen schmierigen Film auf meiner Sehkraft hinterlässt. Der Sante Entferner war in meiner Vegan Box Beauty und ich bin total happy damit. Allerdings denke ich im Moment noch nicht übers Nachkaufen nach, den ich habe ja noch mehr als genug davon.

2. Wer sich wundert, auf meiner Seife liegen noch Seifenreste meiner letzten. Ich bin immer etwas geizig und schmeiß nix weg. Ich werde oft gefragt, ob die Seifen mein Gesicht nicht zu arg austrocknen. Nun, wir kennen diese handelsüblichen Blöcke die man in der Drogerie kaufen kann. Ich lernte in meiner Anfangszeit, als ich mit Bloggen begann das es überfettende Varianten gibt und dieser bediene ich mich immer noch. Fast regelmäßig greife ich zu Aleppo Seifen, aber auch hier gibt es von der Qualität her wesentliche Unterschiede.

3. Entweder verwende ich selbstgemachtes Gesichtswasser, oder ich verwende das CD Mizellenwasser und was soll ich sagen, ich liebe es. Nicht nur weil es ein zwei in eins Produkt ist. Ich kann locker meine Augen damit abschminken und wenn ich zu faul bin, verwende ich er gerne auch einmal alleine.

4. Die Paula’s Choice Creme habt ihr schon in meiner Morgenroutine gesehen, allerdings ist sie mir für den Abend zu leicht und pimpe sie mit etwas Nachtkerzenöl auf, das endzündungshemmend wirkt und einfach super klasse für die Haut ist. Ich probiere die ganzen Rohöle von Wolkenseifen mal aus. Mein Lieblingsöl ist das Nachtkerzenöl definitiv nicht, denn es riecht richtig unangenehm. Nachtkerzenöl wird übrigens gerne bei Neurodermitis verwendet.

5. Ach zu dieser Creme möchte ich garnicht viel sagen, ich hoffe ich bekomme sie noch in diesem Leben leer und nein, die wird nie wieder nachgekauft da ich ja auf Palmöl in der Kosmetik mehr achten möchte. In der Ernährung sei jetzt vorn weg genommen, achte ich nicht darauf deswegen ist mein Augenmerk in der Kosmetik ein Größeres. 
Meine Hilfsmittelchen bekommen ehrenvoll ein eigenes Bild. Seit längerer Zeit verwende ich keine Wattepads mehr, höchstens nur noch zum Nagellack entfernen aber sowas trage ich im Moment auch nicht. Der kleinere Pad ist wunderbar zum Augenmakeup entfernen, das größere Tuch gab es mal bei dm. Microfasertücher sind zwar etwas rauer, reinigen aber mein Gesicht einfach wunderbar. Ich hab mir schon überlegt eins zum Putzen zu kaufen, da ich in der Kosmetikabteilung keins mehr finde. Wie auch in der Morgenroutine spielt am Abend mein Schwamm wieder eine Rolle. Mit diesem trage ich meine Seife aus und spüle ihn gründlich danach wieder aus. 
Ampullen sind eine Sache, die ich gerne mache weil sie so herrlich schnell geht. Allerdings darf man von Ampullen in der Drogerie nicht zu viel erwarten. Das Produkt von Rival de Loop ist zum weiter empfehlen einfach nicht geeignet. Es gaukelt dir mit der blauen Farbe vor, dass es dein Gesicht mit Feuchtigkeit versorgt. Die Hydroampulle von Terra Naturi von Müller klebt ziemlich stark, ich kenn einige da draußen die diese klebrige Wirkung nicht gut finden. Der Hydaluronbooster tut das allerdings nicht und ist inzwischen für mich ein nettes Produkt für zwischendurch. Alle Produkte beinhalten Alkohol, wer empfindlich darauf reagiert, sollte die Finger davon lassen. Alkohol ist in so einem Preissegment ein gängiges Konservierungsmittel, trocknet in dieser Mischung nicht unbedingt aus. Trotz allem hat es mir damals geholfen, Alkohol aus dem Weg zu gehen da ich an einer stark nachfettenden Haut gelitten habe. 
Ich werde mit Gesichtsmasken nicht wirklich warm, trotz allem kaufe ich mir hin und wieder eine. Die Mittlere wird glaube ich ein Lieblingsprodukt von mir. Irgendwie komisch, in meinem dm ist diese nicht bei den herkömmlichen Masken einsortiert. Sie liegt etwas weiter vorne im Regal. Sie hinterlässt ein zartes beruhigtes Gefühl auf der Haut. Wird nachgekauft, dieses Exemplar hatte ich in einer Veganbox.  
Peelings verwende ich nicht allzu oft, da ich mit dem Microfastertuch und meinem Schwamm eigentlich schon genug mechanische Wirkung auf meinem Gesicht habe. Man sollte auch nicht zu viel machen und meine Haut neigt eh schon dazu, zu sehr zu verhornen. Dieses Produkt habe ich aus der Veganbox Beauty, gekauft hätte ich es nie. Es hat auch keine Hammerwirkung, dass ich jetzt sagen müsste ich würde mir das Produkt unbedingt nachkaufen. Bei der Heilerdemaske ist es bei mir so, ich habe für mich einfach bemerkt, dass ich Masken die ein staubiges Gefühl auf meiner Haut hinterlassen, nicht unbedingt gerne mag. Daher greife ich so unwahrscheinlich ungern zu sowas und bei meiner letzten Aktion hatte sie mir auch nicht unbedingt geholfen. Ich hatte ein gereiztes Gesicht und wollte mir was Gutes tun. Hat leider irgendwie nicht funktioniert. Und nein, auch das Produkt habe ich mir nicht selbst gekauft. Es war in einer Box, richtig.

Schreibt mir in die Kommentare, was ihr am Abend so treibt und was ihr weiter empfehlen könnt. Wir freuen uns wie immer auf eure Kommentare.

Liebe Grüße
Coco

Kommentare:

  1. wow ok das ist echt viel. ich hab ein waschgel und eine creme - passt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du keine Probleme beim Abschminken? Die Masken und das andere Zeug verwende ich ja nicht immer.

      Löschen
  2. Mikrofasertücher gibt es bei Rossmann von Rival De Loop... zumindest hab ich da letztens eins gekauft. :)

    AntwortenLöschen
  3. Abschminken mit Waschlappen und ganz wenig Seife, wenn ich zu faul bin mit Abschminktüchern. Ansonsten die gleiche Pflege wie morgens: Wasser ;) Betreibe ich seit ich denken kann so und ich werde immer wieder auf meine reine Haut angesprochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde bei mir nicht funktionieren und schon garnicht wenn ich geschminkt bin. Von Abschminktüchern dreht meine Haut durch. Also ich muss ein wenig mehr machen, da ich große Poren habe und die verstopfen sehr schnell. Das mit dem Öl finde ich schon verdammt nett und ich möchte meine Haut auch auf Dauer drauf trainieren das das funktioniert. Anfangs ging die Ölreinigung bei mir garnicht, jetzt kann ichs wenigstens schon morgens machen. Ab und an mal ne Seife und ich wär zufrieden. Ich brauch halt was zum abschminken, da ich Öl am Auge nicht ertragen kann, ich flipp da einfach aus.

      Löschen
  4. Bei mir funktioniert das mit Waschlappen oder Tuch mit einem ganz kleinen bisschen Seife zum Glück sehr gut. Für mich stand aber auch irgendwann das Müllproblem im Vordergrund, weil ich diese Plastikmengen im Bad teilweise total erschreckend finde. Ich habe sowieso noch nie viele Pflegeprodukte verwendet, aber als ich irgendwann nur noch auf selbstgemacht umgestiegen bin, habe ich gemerkt, dass meine Haut mit weniger viel besser klarkommt. Das muss bei dir absolut nicht so sein, aber du hast ja nach Empfehlungen gefragt. Meine Empfehlung: Natürliche, am besten selbstgemachte Alternativen finden, nach und nach reduzieren (damit die Haut sich umstellen kann).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja finde ich auch total ätzend, daher hab ich relativ früh angefangen mit Alepposeifen mein Gesicht zu waschen. Ich werde denke ich auch wieder auf mein selbst gemachtes Gesichtswasser zurück greifen.

      Löschen